CHORTREFFEN IN BARCELONA

CHORTREFFEN IN BARCELONA

Gerade komme ich zurück von einem Fotoauftrag in Spanien: Fünf Tage lang habe ich die Mädchenkantorei am Rottenburger Dom mit ihrem Chorleiter Christian Schmitt auf einer Konzertreise begleitet. Anlass war das 42. Internationale Chorfestival in Barcelona, das der Verband der Pueri Cantores – eine Vereinigung von katholischen Jugendchören in aller Welt – ausgerichtet hat. Der Auftrag an mich erging dabei nicht nur von der Rottenburger Dommusik, sondern auch von der deutschen Sektion der Pueri Cantores, so dass ich neben der Dokumentation für den Rottenburger Chor auch Impressionen der übrigen Veranstaltungen einfangen musste. Neben vielen Einzelkonzerten der verschiedenen Chöre gab es mehrere Großveranstaltungen, zum Beispiel die feierliche Eröffnungszeremonie mit katalanischer Folklore, mit verschiedenen Ansprachen und gemeinschaftlichem Singen der über 3.000 Jungen und Mädchen, oder den Nationalgottesdienst in der Basilika Santa Maria del Mar, das Friedensgebet mit allen Teilnehmern in Montserrat, das Galakonzert in der Sagrada Familia (Bild) und den Abschlussgottesdienst, wiederum in der Sagrada Familia, der großen, noch immer unvollendeten Basilika von Antoni Gaudi.

Vor vier Jahren konnte ich den Rottenburger Chor schon einmal auf einer Fahrt zu einem Internationalen Chortreffen begleiten – damals ging es nach Paris, wo ich unter anderem Fotos vom Auftritt des Chores in der Kathedrale Notre-Dame machen konnte. Wie vor vier Jahren kam ich auch diesmal mit reicher Ausbeute zurück: Über 4.000 Fotos mussten im Nachgang gesichtet werden, mehrere hundert Bilder wurden einzeln entwickelt und bearbeitet und auf verschiedene Galerien hochgeladen, um sie den Auftraggebern und den Teilnehmern zur Verfügung zu stellen. Viel Einsatz in der sommerlich-heißen Stadt am Mittelmeer und beim Nachbearbeiten im dunklen Arbeitszimmer – aber am Ende hat es sich gelohnt, denn das Ergebnis waren viele neue Fotos von singenden jungen Menschen, die die Auftraggeber nun in der Berichterstattung über das Festival und in der zukünftigen Werbung für Chorarbeit und Kirchenmusik einsetzen können.

Suche